Wir verwenden Cookies zur optimalen Gestaltung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Cookie-Richtlinien
Aktivieren Sie Cookies zur Optimierung der Website-Nutzung. Cookies zulassen Unsere Cookie-Richtlinien

Bitte beachten Sie, dass diese Rezepturen zur diätetischen Unterstützung im Fall von ernsthaften Leiden und Genesungsproblemen entwickelt wurden und nur auf Anweisung eines Tierarztes verwendet werden sollten.

Ich verstehe und wollen die Veterinary Diets zu sehen Zurück zur Produktübersicht

MASSNAHMEN BEI GELENKBESCHWERDEN IHRES ÄLTEREN HUNDES

ZUSAMMENFASSUNG
Seit über 10 Jahren begleitet Sie Ihr treuer Gefährte auf Schritt und Tritt. Für den Fall, dass Ihr in die Jahre gekommener Hund zunehmend seinen Schritt verlangsamt, geben wir Ihnen hier einige Ratschläge, damit Sie wissen, was Sie bei schmerzhaften Gelenkbeschwerden unternehmen können. Ähnlich wie bei älteren Menschen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass wichtige Gelenke wie das Knie von Arthrose befallen sind.

ANZEICHEN FÜR ARTHROSE
Schätzungsweise leiden 20 % aller über 1 Jahr alten Hunde unter Arthrose (Gelenkverschleiß)1. Diese chronische, progressiv verlaufende und gewöhnlich irreversible Krankheit geht mit Gelenkknorpelverlust, Entzündung und Schmerzen einher. Die Anzeichen sind u.a.: Hinken, erschwertes Aufstehen, Gelenksteife, weniger Bewegung, Unwille zu spielen, zu laufen oder Treppen zu steigen sowie Veränderungen im Verhalten. Diese Anzeichen können unregelmäßig auftreten. In der Regel machen sich Lahmheit und Gelenksteife nach einer längeren Ruhephase stärker bemerkbar (z.B. am frühen Morgen). Oftmals aber klingen die Symptome wieder ab, je mehr sich Ihr Hund bewegt und „warmläuft“. Sollten Sie solche Anzeichen bei Ihrem Hund erkennen, vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Tierarzt. Es gibt in der Tat eine Fülle an Möglichkeiten, um die Beschwerden und Schmerzen zu lindern.

„ER WIRD HALT ÄLTER“
Auch wenn Gelenkverschleiß ein weit verbreitetes Übel ist, besteht in den Augen von Prof. Stuart Carmichael, Experte für Arthrose bei Hunden, das Hauptproblem darin, dass viele Hundehalter die Beschwerden der Tatsache zuschreiben, dass ihr Vierbeiner „halt älter wird“. Aufgrund der bisweilen sehr subtilen, kaum wahrnehmbaren Anzeichen lässt sich Arthrose bei diesen Haustieren äußerst schwer erkennen2. Deshalb lautet unsere Empfehlung: Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Tierarzt, sobald Sie solche Anzeichen bei Ihrem Hund bemerken.

EIN MULTIMODALER ANSATZ ZUR BEHANDLUNG VON GELENKBESCHWERDEN KANN TATSÄCHLICH ABHILFE SCHAFFEN
Wie wir Menschen, die unter Arthrose leiden, können auch Hunde mit Gelenkverschleiß von einem multimodalen Behandlungsansatz profitieren2. Dabei ist es nicht unbedingt erforderlich, Ihren Hund einer teuren Behandlung wie z.B. einer Gelenkerneuerung zu unterziehen. Die erste Behandlungsstrategie besteht bei Menschen wie bei Hunden immer noch darin, Übergewicht abzubauen und durch einen Trainingsplan für angemessene Bewegung zu sorgen2. Weitere Behandlungsmethoden zur Förderung der Mobilität sind Krankengymnastik, Schmerzmittel, Medikamente zur Verbesserung der Gelenkfunktion sowie spezielles Diätfutter zur Unterstützung gesunder Gelenke2. Die Gewichtsabnahme ist besonders wirksam. Nachweislich führt schon eine Gewichtsreduzierung von nur 6 bis 9 % subjektiv wie objektiv zu einer Verbesserung der Lahmheit bei Hunden4. Sollte Ihr Hund übergewichtig sein, füttern Sie Ihren Vierbeiner mit einer der nachstehenden Diätfutterrezepturen: kalorienreduziertes Diätfutter EUKANUBA Veterinary oder spezielles Diätfutter zur Unterstützung gesunder Gelenke wie EUKANUBA Veterinary für bewegliche Gelenke und EUKANUBA Daily Care für Hunde mit sensiblen Gelenken. All diese drei Rezepturen unterstützen die Gewichtsabnahme bzw. die Gewichtserhaltung. Eine gut kontrollierte Gewichtsabnahme erstreckt sich nicht einmal über einen sehr langen Zeitraum und macht zudem kostspielige Medikamente und chirurgische Eingriffe überflüssig. Alles, was Sie benötigen, sind etwas Geduld und Standhaftigkeit, wenn Ihr Hund mehr Futter und Leckerlis verlangt.

NAHRUNG FÜR DIE GELENKE
Sollte Ihr reifer Hund keine Probleme mit Übergewicht haben, probieren Sie stattdessen eine Futterrezeptur von EUKANUBA für reife und ältere Hunde. Nach dem Motto „Vorbeugen ist besser als Heilen“ enthalten diese Futterrezepturen Inhaltsstoffe, die eine Gewichtszunahme verhindern, so z.B. einen gemäßigten Fettanteil, L-Carnitin zur Förderung der natürlichen Fettverbrennung, weniger Kalorien5 und hochwertige tierische Proteine zur Förderung der Muskelmasse und Unterstützung der Mobilität. Ferner lindern Omega 6- und Omega 3-Fettsäuren die Gelenkbeschwerden, während natürliche Quellen an Glucosamin und Chondroitinsulfat die zur Unterstützung gesunder Gelenke benötigten Gelenkknorpel-Bausteine liefern.

Quellenangabe:

  1. Marktstudie von Pfizer Animal Health(1996): Umfrage unter 200 Tierärzten.
  2. Prof. Carmichael S (2012). Diagnosis, staging and principles of osteoarthritis (OA) management. Webinar vom 26. September– The WebinarVet (http://thewebinarvet.com).
  3. Prof. Innes J (2012). Decision making in challenging osteoarthritis cases. Professor of Animal Surgery, Institute of Ageing and Chronic Disease, Faculty of Health & Life Sciences, University of Liverpool, UK. Webinar vom 26. September– The WebinarVet (http://thewebinarvet.com).
  4. Marshall WG, Hazewinkel HAW, et al (2010). The effect of weight loss on lameness in obese dogs with osteoarthritis. Vet Res Commun 34: 241-253
  5. im Vergleich zum entsprechenden Eukanuba Futter für ausgewachsene Hunde
Starten Sie Ihren Product suche?

Welkom bij EUKANUBA België / Bienvenue sur EUKANUBA Belgique