Wir verwenden Cookies zur optimalen Gestaltung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Cookie-Richtlinien
Aktivieren Sie Cookies zur Optimierung der Website-Nutzung. Cookies zulassen Unsere Cookie-Richtlinien

Bitte beachten Sie, dass diese Rezepturen zur diätetischen Unterstützung im Fall von ernsthaften Leiden und Genesungsproblemen entwickelt wurden und nur auf Anweisung eines Tierarztes verwendet werden sollten.

Ich verstehe und wollen die Veterinary Diets zu sehen Zurück zur Produktübersicht

Hundepflege

Sie liebten Ihre glatt frisierten Haare in den 1970ern, die Sie endlos kämmten, mit der perfekten Locke zum Abschluss. Dann kamen die 1980er, in denen die Dauerwelle groß in Mode kam. Pagenfrisuren in Übergröße folgten. Ein Jahrzehnt später stellten Sie Ihren Stufenschnitt zur Schau. Jetzt sind Sie natürlich endlich zur Vernunft gekommen und haben eine elegante, einfache Hochsteckfrisur mit feinen Strähnchen in Karamell. Aber Hand aufs Herz: vermissen Sie nicht die Aufregung eines Tages im Haarsalon? Wie gut, dass Sie gerade eben einen Lhasa-Apso adoptiert haben. Mr. Kuschelig braucht ausgiebiges Kämmen und Bürsten, ganz zu schweigen von regelmäßigen Maniküren und Zähne putzen. Und auch wenn Sie über jahrzehntelange Erfahrung als Haarstylistin verfügen, so sollten Sie doch über ein paar Besonderheiten hinsichtlich der Hundepflege Bescheid wissen. (Dabei handelt es sich in der Tat um wichtige Hinweise, selbst wenn Sie einen Hund mit flachem Haarschopf haben.) Sie sind im Folgenden aufgelistet:

Regelmäßiges Bürsten ist wichtig

Stellen Sie sicher, dass er nie einen schlechten Tag hat, indem Sie ihn regelmäßig bürsten. Sein Fell wird nicht nur glänzen, sondern Ihre Berührung wird außerdem die Bindung zu Ihnen unterstützen. Es bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, nach Schädlingen wie Flöhen und Zecken zu suchen, sowie nach sonstigen Gesundheitsproblemen, die durch Hautwunden oder Beulen angezeigt werden.

Hierfür benötigen Sie die folgende Ausrüstung:

  • Softbürsten haben feine, eng beieinander stehende Borsten, die in der Regel hakenförmig oder leicht gebogen sind, und als Allzweckmittel für das Entfernen von Verfilzungen, Knoten und Fremdkörpern für Hunde mit allen möglichen Felltypen gelten.
  • Drahtbürsten haben weit auseinander stehende Borsten, die wie Nadeln aussehen. Diese eignen sich ausgezeichnet zur Anwendung für langhaarige Rassen zum Entfernen von Knoten.
  • Bürsten mit Naturborsten werden zum Abschluss der Fellpflege verwendet, um das Fell eines kurzhaarigen Hundes seidig zu machen und zum Glänzen zu bringen.
  • Metallkämme bilden den krönenden Abschluss für extralanges Fell.

Beginnen Sie die Schönheitspflege mit der Soft- oder Drahtbürste, um abgestorbenes Haar, Schmutz und Knoten zu entfernen. (Möglicherweise benötigen Sie beide Gegenstände, wenn Sie einen langhaarigen Hund haben, oder wenn Ihr kurzhaariger Hund den Nachmittag in einem Sumpf herumgetollt ist.) Hartnäckige Knoten entfernen Sie durch Festhalten des Haargewirrs am Ansatz und Auskämmen, um schmerzhaftes Ziehen zu vermeiden. Glätten Sie das Fell mit einer Bürste mit Naturborsten oder einem Kamm. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihrem Hund alle paar Minuten eine Verschnaufpause gönnen müssen, da selbst dies seine Empfindlichkeit erhöht.

Baden

Nach einem gründlichen Bürsten möchten Sie Ihren Hund womöglich waschen. (Alle zwei bis drei Wochen sind normalerweise ausreichend für das Baden Ihres Hundes, aber weichen Sie ihn ruhig öfters ein, wenn er besonders dreckig ist.) Füllen Sie ein Bad mit warmem Wasser (überprüfen Sie die Temperatur mit Ihrem Ellbogen, der empfindlicher ist als Ihre Hand), und platzieren Sie ihn auf einer rutschfesten Unterlage, während Sie ihm gut zureden und ihn loben. Gießen Sie langsam Wasser über seine Füße, und arbeiten Sie sich bis zu seinem Halsband hoch. Tauchen Sie noch nicht seinen Kopf unter, sodass er sich an das Gefühl gewöhnen kann. Schäumen Sie sein Fell mit speziell hergestellter Hundeseife ein (Seife für den menschlichen Bedarf kann die Haut reizen). Spülen Sie zweimal, um sicherzustellen, dass alle Seifenreste ausgewaschen sind. Nun wiederholen Sie denselben Vorgang mit seinem Kopf. Hunde lieben ein deftiges Abrubbeln, und wenn er geduldig ist, können Sie versuchen, einen Fön zu verwenden.

Korrekte Fußpflege

Hunde mögen es normalerweise nicht, wenn man ihre Pfoten anfasst, dies ist jedoch notwendig, um sicherzugehen, dass das Fell zwischen seinen Zehen und Ballen nicht verfilzt oder sich infiziert. So gehen Sie dabei vor:

  • Entfernen Sie Verfilzungen.
  • Kürzen Sie Fell mithilfe einer Schere, sodass es nicht länger als die Pfote ist.

Als nächstes müssen Sie seine Krallen kürzen. Auch dies wird ihm längst nicht so gut gefallen wie ein Fangspiel, ist jedoch notwendig, um seine Gesundheit sicherzustellen. Führen Sie Folgendes alle paar Wochen durch:

  • Verwenden Sie eine Krallenzange für Hunde.
  • Kürzen Sie nur die Spitze der Kralle. Schneiden Sie nicht bis in den lebenden Teil des Nagels mit Nerven und Blutgefäßen, da dies eine blutende Wunde verursachen kann.
  • Kürzen Sie die Afterkralle - den daumenartigen Teil der Pfote. Wenn diese zu lang wird, rollt sie sich nach oben und kneift in die Haut.

Ohrenpflege

Waschen Sie das äußere Ohr Ihres Hundes mit Wasser während des Bades. Entfernen Sie Ohrschmalz mit einem Ohrenreiniger. Erwärmen Sie die Flasche zunächst in Ihren Händen, und reiben Sie eine kleine Menge in den Gehörgang. Massieren Sie den Ohransatz. Entfernen Sie Schmutz oder Schmalz mit einem trockenen Wattebällchen.

Zahnpflege

Bekämpfen Sie Mundgeruch durch wöchentliches Schrubben seiner perlweißen Beißer. Verwenden Sie eine spezielle Hundezahnbürste, ein Säuberungsgerät, Verbandsmaterial oder einen Stoffstreifen, und tragen Sie Hundezahnpasta auf die Außenseite der Zähne Ihres Hundes und das Zahnfleisch auf. Bitte beachten Sie, dass Hunde ihre Zähne einmal pro Jahr fachgerecht von einem Tierarzt gesäubert bekommen sollten. (Hunde erhalten eine Vollnarkose, gefolgt von einer Antibiotikabehandlung - kein großes Vergnügen für Ihren Hund, aber so wird ein gesundes Leben garantiert.)

Die regelmäßige Pflege Ihres Hundes muss keine haarsträubende Angelegenheit sein - weder für Sie noch für Ihren Hund. Mit ein wenig Praxis und Geduld kann es sogar sein, dass er beginnt, seine Zeit im Salonstuhl zu genießen.

Starten Sie Ihren Product suche?

Welkom bij EUKANUBA België / Bienvenue sur EUKANUBA Belgique