Wir verwenden Cookies zur optimalen Gestaltung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Cookie-Richtlinien
Aktivieren Sie Cookies zur Optimierung der Website-Nutzung. Cookies zulassen Unsere Cookie-Richtlinien

Bitte beachten Sie, dass diese Rezepturen zur diätetischen Unterstützung im Fall von ernsthaften Leiden und Genesungsproblemen entwickelt wurden und nur auf Anweisung eines Tierarztes verwendet werden sollten.

Ich verstehe und wollen die Veterinary Diets zu sehen Zurück zur Produktübersicht

URLAUB MIT DEM HUND

Packen Sie die Koffer – es geht ab in den Urlaub! So übersteht Ihr Hund die Reise sicher und gesund.

Reisetipps für Welpen und Hunde

  • Gepäck: Sie stehen vielleicht auf exotische Speisen, Ihr Hund wahrscheinlich nicht. Nehmen Sie eine ausreichende Menge seines gewohnten Futters mit, um Verdauungsprobleme zu vermeiden. Plötzliche Futterumstellungen können Magenbeschwerden verursachen. Nehmen Sie auch sein Lieblingsspielzeug, seine Decke und sein Körbchen mit, damit er sich in der neuen Umgebung wohl fühlt.
  • Reisedokumente: Wenn Sie ins Ausland reisen, erkundigen Sie sich, welche Reisedokumente verlangt werden (Ihr Tierarzt kennt sich damit aus). Für Reisen innerhalb der EU braucht Ihr Hund einen so genannten Heimtierausweis, einen Identifizierungschip und eine gültige Tollwutimpfung. Überprüfen Sie mit Ihrem Tierarzt, welche Aus- und Wiedereinreisebestimmungen für Ihr Land gelten (z. B. Mindestalter des Hundes o. ä.) und ob es Ausnahmeregelungen gibt.
  • Reiseplanung: Möglicherweise muss Ihr Hund 24 Stunden vor der Wiedereinreise von einem Fachmann gegen Flöhe und Würmer behandelt werden. Erkundigen Sie sich vor dem Reiseantritt, ob und welche Vorschriften es für die Wiedereinreise gibt. Erkundigen Sie sich vor dem Reiseantritt, wer Ihnen vor Ort am Reiseziel in dieser Frage weiterhelfen kann.
  • Schiffsfahrt: Wenn Sie mit der Autofähre fahren, muss Ihr Hund vielleicht mehrere Stunden am Stück alleine im Wagen verbringen und braucht deshalb unbedingt genügend Wasser. Klären Sie mit dem Betreiber der Schifffahrtslinie, ob Sie während der Überfahrt gelegentlich nach Ihrem Hund sehen dürfen. Treffen Sie an warmen oder heißen Tagen entsprechende Vorsorgemaßnahmen für Ihren Hund. Bei längeren Seereisen oder Fahrten mit Übernachtung muss Ihr Hund auf dem Weg vom/zum bordeigenen Zwinger möglicherweise einen Maulkorb tragen.
  • Autofahrt: Planen Sie Ihre Reise besonders dann unter Berücksichtigung der Wettervorhersage, wenn Ihr Auto keine Klimaanlage hat. Fragen Sie sich, ob Ihr Hund die Fahrt wirklich mitmachen muss. Lassen Sie Ihren Hund nie unbeaufsichtigt im Auto. Im Auto ist der Hund am besten hinten in einer Box, in sicherer Entfernung von Airbags, Pedalen und Schaltern aufgehoben. Lassen Sie ihm reichlich Platz. Achten Sie darauf, dass die Box mit einem weichen, rutschfesten Belag oder Hundekissen ausgelegt ist, damit der Hund sich in Kurven nicht weh tut. Planen Sie die Fahrt sorgfältig und legen Sie alle zwei Stunden eine Pfützchen- und Trinkpause ein. Wenn Ihr Hund unter Reisekrankheit leidet, geben Sie ihm vor der Abreise nichts zu fressen, oder besorgen Sie sich beim Tierarzt ein Mittel gegen Übelkeit.
  • Flugreise: Flugreisen mit Hunden sind oft problematisch, weil Hunde von wenigen Ausnahmen abgesehen nicht mit in die Kabine dürfen. Klären Sie diesen Punkt im Voraus mit der gewählten Airline.
  • Am Urlaubsort: Hurra, Sie haben es geschafft! Aber der Pool muss warten – erst einmal muss sich Ihr Hund eingewöhnen. Drehen Sie eine Runde mit ihm, damit er seinen Reisestress abbauen kann. Bei der Rückkehr an Ihren neuen Aufenthaltsort lassen Sie ihn angeleint und führen ihn drinnen und draußen in aller Ruhe herum. Er muss lernen, wo seine neuen Grenzen sind, wo er schlafen und wo er sein Geschäft verrichten kann. Machen Sie sich auf ein paar Pinkelunfälle gefasst und gehen Sie damit genau so um, wie Sie es in den Vormonaten zu Hause getan haben. Halten Sie seinen Bewegungs- und Ernährungsplan konsequent ein. Jetzt, wo Sie wissen, dass er glücklich ist, kann auch für Sie der Urlaub anfangen.

Wenn Sie zum Thema Reisen mit Hund Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt und bei Bedarf an Ihren


Starten Sie Ihren Product suche?

Welkom bij EUKANUBA België / Bienvenue sur EUKANUBA Belgique