Wir verwenden Cookies zur optimalen Gestaltung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Cookie-Richtlinien
Aktivieren Sie Cookies zur Optimierung der Website-Nutzung. Cookies zulassen Unsere Cookie-Richtlinien

Bitte beachten Sie, dass diese Rezepturen zur diätetischen Unterstützung im Fall von ernsthaften Leiden und Genesungsproblemen entwickelt wurden und nur auf Anweisung eines Tierarztes verwendet werden sollten.

Ich verstehe und wollen die Veterinary Diets zu sehen Zurück zur Produktübersicht

Zusätze zur Hundenahrung

Die Leute sind heutzutage alle verrückt nach Vitaminen. Man muss nur einen Blick in die Hausapotheke irgendeiner x-beliebigen Familie auf der Welt werfen und man wird oft genug das gesamte Vitaminalphabet an Produkten finden, die der Anreicherung des Vitaminkonsums dienen. Es ist dann nur allzu logisch, dass wir unserem Hund dieselben Wohltaten angedeihen lassen wollen. Dann geben Sie ihm sicherlich auch einmal einen Löffel Joghurt für seinen Calcium-Haushalt oder schütten ihm etwas Bratensoße in den Futternapf, damit sein Fell noch schöner glänzt. Aber wussten Sie eigentlich, dass Sie Ihrem Liebsten damit einen Bärendienst erweisen? Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass solche Zusätze der ausgewogenen Ernährung, die durch die reguläre Hundenahrung sichergestellt ist, oft zuwiderlaufen. Das kann durchaus so weit führen, dass die Aufnahme wichtiger Nährstoffe komplett unterbunden wird und der Hund Magenverstimmungen bekommt oder er sogar Knochengerüstprobleme entwickelt. Bevor Sie ihn also mit Ihrem leckeren Hüttenkäse "verwöhnen", lesen Sie Folgendes:

Der Gedanke hinter Nahrungsmittelzusätzen

Wir Menschen nehmen zusätzlich Vitamine zu uns, weil unsere heutigen Nahrungsmittel oft nicht all die Nährstoffe enthalten, die wir benötigen, um gesund zu bleiben. Aber Hunde, die qualitativ hochwertige Premium-Tiernahrung erhalten, wie sie EUKANUBA bietet, genießen bereits eine perfekt ausgeglichene Ernährung. Dafür sorgen unsere erfahrenen Ernährungswissenschaftler. Nun, vielleicht sind Sie ja trotzdem von der Richtigkeit Ihres Tuns überzeugt. Schließlich soll Ihrem Hund das Fressen auch schmecken und etwas Abwechslung kann nicht schaden. Vielleicht kochen Sie ja einfach nur gerne für Ihren Hund. Leider ist es aber so, dass Hunde solche wohlmeinenden Absichten nicht zu schätzen wissen. Im Allgemeinen trifft zu, dass sie fressen, was wir ihnen vorsetzen. Wichtig für sie ist vor allem, dass sie satt werden. Wenn Sie Ihren Hund mit Nahrung verhätschelt haben, die eigentlich für den menschlichen Verzehr bestimmt ist, werden Sie ihm dies wohl wieder abgewöhnen müssen (siehe hierzu unser Artikel: "Ihr Hund und seine Ernährung"). Im Kern geht es darum, die Art von Tiernahrung zu wählen, die sowohl die Ernährungsbelange des Tieres befriedigt als auch an Schmackhaftigkeit nichts zu wünschen übrig lässt. Wir sind der Ansicht, dass wir mit unserer reichhaltigen Produktpalette diese Aufgabe gelöst haben. Schauen Sie sich doch nur all die Hunde in Ihrem Bekanntenkreis an, die es kaum erwarten können, bis sie ihre Abendmahlzeit bekommen.

Segenreiche Mineralien, die ihr Gegenteil bewirken

In den Medien wird in letzter Zeit viel diskutiert über das Problem Nebenwirkungen von Medikamenten beim Menschen. Wir wissen aber auch, dass wenn wir unsere Hunde zu einseitig mit bestimmter Nahrung füttern, dies zu schädlichen Ergebnissen führen kann. Beispielsweise enthält Fleisch 20 bis 40 Mal mehr Phosphor als Calcium. Der Hundekörper benötigt diese Nährstoffe jedoch in einem ganz bestimmten Verhältnis, um sein gesundes Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Deshalb wird er bestrebt sein, eventuell entstehende Mangelerscheinungen dadurch auszugleichen, dass er fehlendes Calcium im Körper dem Knochengerüst entzieht. Man kann dieses Phänomen oft an älteren Hunden beobachten, denen aufgrund von Resorptionsprozessen des Unterkieferknochens die Zähne ausfallen.

Hunde brauchen, genauso wie Menschen, eine ausgeglichene Ernährung, um sich wohlzufühlen. Zum Glück brauchen Sie - zumindest was Ihren Hund angeht - nichts weiter zu tun, als die Packung Ihres Hundefutters zu öffnen und den Inhalt in den Futternapf Ihres vierbeinigen Lieblings zu schütten. Wenn Sie gerne Ihre Kochkünste beweisen wollen, bekochen Sie besser Ihre Schwiegermutter. Die wird es sicherlich mehr zu schätzen wissen als Ihr Hund.

Starten Sie Ihren Product suche?

Welkom bij EUKANUBA België / Bienvenue sur EUKANUBA Belgique