Wie Sie Ihren Kindern ein Kätzchen als Haustier nahebringen

Wenn ein neues Kätzchen zuhause einzieht, ist das eine sehr spannende Zeit für alle. Die Bande, die Sie nun mit Ihrem neuen Gefährten knüpfen, werden viele Jahre über halten.

Kleinen Kindern ein Kätzchen vorzustellen kann seine Tücken haben - versuchen Sie, diese einfachen Schritte zu befolgen, damit die ersten Treffen für alle Beteiligten möglichst gut verlaufen.

Wenn Sie kleine Kinder haben und ein Kätzchen in Ihre Familie einziehen soll, finden Sie hier nützliche Hinweise:

  • Übernehmen Sie die Verantwortung Kleine Kinder können nicht die Verantwortung für ein Haustier übernehmen. Es sollte nicht von den Kindern erwartet werden, dass sie die Katze füttern oder ihre Nahrungsaufnahme beobachten - dies kann nur von einem Erwachsenen übernommen werden.
  • Gestalten Sie die Vorstellung vorsichtig Achten Sie darauf, Ihr Kätzchen nur allmählich Ihren Kindern oder anderen Haustieren vorzustellen. Es kann ein überwältigendes Erlebnis sein, auf das das Kätzchen (und die Kinder) unvorhersehbar reagieren.
  • Beziehen Sie Ihr Kind mit ein Die Verantwortung zu übernehmen heißt nicht, Ihre Jüngsten vom Helfen abzuhalten. Ein kleines Kind kann beim Einkaufen, bei der Namensfindung, beim Füttern und beim Säubern des Katzenklos helfen, solange die Eltern dies beaufsichtigen und begleiten. Der Besuch beim Tierarzt trägt ebenfalls bestens dazu bei, dass die Kinder mehr über die Pflege des Kätzchens lernen.
  • Teilen Sie Informationen Wenn Sie überlegen, ein Kätzchen anzuschaffen, machen Sie sich vor der Anschaffung mit den Themen Katzengesundheit und -verhalten vertraut. Teilen Sie diese Informationen der ganzen Familie mit.
  • Sorgen Sie für die richtige Ernährung Es ist besonders wichtig, eine qualitativ hochwertige Nahrung wie EUKANUBA für Kätzchen zu wählen, da die kleinen Vierbeiner in den ersten 9 bis 12 Monaten ihres Lebens am meisten wachsen. Unsere Nahrung ist speziell darauf ausgelegt, Energie für wachsende Zellen zu liefern, eine hohe Aktivität zu unterstützen und den Anforderungen von kleinen Mäulern und Zähnen sowie einer geringeren Magenkapazität gerecht zu werden.
  • Seien Sie realistisch Ein neues Kätzchen ist mit viel Arbeit verbunden. Kätzchen haben sehr viel Energie. Während sie ihr neues Zuhause entdecken, nutzen sie vielleicht eine Pflanze als Katzentoilette oder werfen Dinge um in ihrem Überschwang. Wenn diese Herausforderung zu viel für Sie ist, denken Sie lieber noch einmal über die Anschaffung eines Kätzchens nach.
  • Finden Sie das richtige Spielzeug Kätzchen neigen eher dazu als Katzen, während des Spiels zu beißen, zwicken oder kratzen. Die besten Spielzeuge sind diejenigen, bei denen Ihre Hände nicht in der Nähe Ihrer Katze sind, wenn sie springt. Sehr gut geeignet sind weiche Spielzeuge wie Federn oder Bälle - je mehr sie hüpfen, desto besser. Vermeiden Sie Spielzeug mit scharfen Kanten, mit Fäden oder mit Bestandteilen, die von Ihrer Katze verschluckt werden könnten.
  • Beobachten Sie genau Lassen Sie ein Kind und Ihr Kätzchen nicht unbeaufsichtigt allein, bis Sie sicher sind, dass die beiden vernünftig miteinander spielen.